Der internationale Pferderennsport: Information, Vorschau, Wetten 
Francia

Prix de l’Arc de Triomphe 2017

1. Oktober 2017 - 2400 Meter, Chantilly

Vorbericht vom 19. September 2017

Die englische Stute Enable wird als haushohe Favoritin in das bedeutendste Pferderennen der Welt gehen. Nach dem Gewinn der englischen und irischen Oaks hatte sich die dreijährige Stute auch gegen starke ältere Konkurrenten mühelos durchsetzen können und wird so im Prix de l’Arc de Triomphe 2017 das zu schlagende Pferd sein.
Unklar ist, wer am 1. Oktober ihre härtesten Rivalen sein werden, denn bei vielen ihrer potentiellen Gegner steht eine Teilnahme längst nicht fest. Zum engsten Favoritenkreis zählt neben dem formstarken Ulysses oder dem französischen Derbysieger Brametot auch der deutsche Hengst Dschingis Secret. Aus dem irischen Stall von Aidan O'Brien, der letztes Jahr die Plätze eins bis drei belegte, könnten neben Highland Reel, Order Of St George und Capri auch die vierfache Gruppe-I-Siegerin Winter nach Frankreich entsandt werden.
Wegen Umbaumaßnahmen auf der Rennbahn in Paris-Longchamp findet der Prix de l’Arc de Triomphe erneut in Chantilly statt. MEHR
Zweijaehrige

Preis des Winterfavoriten 2017

15. Oktober 2017 - 1.600 Meter, Köln

Vorbericht vom 19. September 2017

Siebenundvierzig zweijährige Hengste und Wallache sind derzeit für den Preis des Winterfavoriten 2017 genannt. Da viele von ihnen aber noch kein einziges Rennen bestritten haben ist die Liste der möglichen Starter am 15. Oktober in Köln-Weidenpech überschaulich. Der Camelot-Sohn Alounak wird nach seinem Sieg im Junioren-Preis sicherlich zum engsten Favoritenkreis gehören, genau wie der von Peter Schiergen vor Ort trainierte Amur. Andreas Wöhler, in den letzten beiden Jahren Trainer des Winterfavoriten, hat mit dem imponierenden Sieger Wild Max auch in diesem Jahr ein heißes Eisen im Feuer. MEHR
breeders

Breeders' Cup Classic 2017

4. November 2017 - 2.012 Meter, Del Mar, USA

Vorbericht vom 3. September 2017

Als Gewinner des Dubai World Cup, des Pegasus World Cup und des letztjährigen Breeders' Cup Classic sollte Arrogate eigentlich als klarer Favorit in den Classic 2017 gehen, doch führen einige Buchmacher ihn nur als Nummer 2, was daran liegt, dass er keinen seiner beiden diesjährigen Starts in den USA gewinnen konnte. Als Favorit sieht man Gun Runner, in den letzten drei Monaten Sieger von drei Gruppe-I-Rennen. Auch Arrogates Stallgefährten Collected und West Coast werden Chancen eingeräumt, Kentucky Derby-Sieger Always Dreaming notiert dagegen nur als Außenseiter. MEHR
© 2012 - 2017 Copyright