aufgalopp

Deutsches Derby 2017

2. Juli 2017 - 2400 Meter, 3-jährige Pferde, Hamburg-Horn


Pl. Abst.
Trainer Jockey Quoten

1.
Windstoß M. Klug M. Pecheur 7,5

2. 1 Enjoy Vijay P. Schiergen A. Starke 6,7

3. 3/4 Rosenpurpur P. Schiergen D. Porcu 23,7

4. 1 Shanjo M. Klug I. Mendizabal 23,8

5. 2 1/4 Promise of Peace A. Wöhler J. Bojko 31,7

6. 3 Monreal J. Carvalho F. Veron 17,2

7. H Parviz W. Hickst M. Lerner 10,2

8. N Kastano M. Klug M. Seidl 14,5

9. H Amun C.v.d.Recke S. Hellyn 54,0

10. 1 Ming Jung M. Klug R. Piechulek 59,2

11. 3 3/4 Gepard C. Zschache M. Cadeddu 74,1

12. K Khan H. Grewe C. Lecoeuvre 50,1

13. 1 1/4 Colomano M. Klug A. Helfenbein 4,5

14. 2 Sternkranz M. Klug S. Vogt 76,0

15. 2 1/4 Oriental Khan R. Dzubasz B. Murzabayev 56,7

16. 9 1/2 Sargas J. Carvalho F. Minarik 10,6

17. 16 Northsea Star M. Klug A. Pietsch 11,7

18. 10 Warring States A. Wöhler E. Pedroza 6,2

NS
Langtang A. Wöhler


Vorbericht vom 30. Juni 2017

Als Gewinner des wichtigsten Derby-Trials geht Colomano zu Recht mit der Startnummer 1 in das 148. Deutsche Derby. Klarer Favorit wird er dort jedoch nicht sein, zu ausgeglichen erscheint die Spitze des deutschen Dreijährigen-Jahrgangs. Hengste wie Stallgefährte Windstoß oder Winterfavorit Langtang wussten ebenfalls mit starken Auftritten zu beeindrucken. Ohnehin ist eine Vorhersage für das Deutsche Derby 2017 nicht leicht, bedenkt man, dass keines der Pferde je über eine Distanz von 2.400 Metern oder in einem Feld dieser Größe gelaufen ist. Auch das durch den Dauerregen aufgeweichte Geläuf könnte für die eine oder andere Überraschung sorgen. Im Rahmen der ARD-Sportschau wird das Deutsche Derby (15:40 Uhr) live übertragen.

Colomano steht als Sieger des Oppenheim-Union-Rennens natürlich in der Rolle des Derbyfavoriten. Schon seine Vorstellung beim letztjährigen Herzog von Ratibor-Rennen war herausragend, als er das Feld mit seinem enormen Speed von hinten aufrollte. Diese Wartetaktik wurde ihm jedoch auch zweimal zum Verhängnis. Bereits im Preis des Winterfavoriten fand er keine freie Bahn, wurde auch im Dr. Busch-Memorial von vor ihm laufenden Pferden blockiert. Seine Endgeschwindigkeit spielte der Cacique-Sohn dann in der "Union" voll aus, diesmal unter Andreas Helfenbein an der Innenseite durchstoßend. Helfenbein wird Colomano auch im Deutschen Derby reiten, ob er im neunzehn Pferde zählenden Derbyfeld dann erneut freie Bahn finden wird bleibt abzuwarten.

Windstoß, wie Colmano von Markus Klug trainiert, lieferte seinem Stallgefährten im Oppenheim-Union-Rennen einen Kampf bis auf die Linie. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass er nur eine Woche zuvor, im Derby-Trial von Hannover, als Favorit zu Fall gekommen war und für die "Union" kurzfristig nachgenannt wurde. Ausgeruht muss mit dem Sohn des Derbysiegers von 2004 (Shirocco) auf jeden Fall gerechnet werden.

Langtang hatte bereits als Zweijähriger die in ihn gesteckten hohen Erwartungen mit dem Gewinn des Preis des Winterfavoriten erfüllen können. Zu Jahresbeginn war ihm die Distanz im Dr. Busch-Memorial (1.700 m), wo er Zweiter wurde, nicht weit genug. Er unterstrich seine Ansprüche auf den Gewinn des Deutschen Derbys dann aber am 28. Mai in Baden-Baden mit einem leichten Sieg im Ittlingen Derby-Trial. Laut Trainer Andreas Wöhler waren auch die dortigen 2.000 Meter noch zu kurz für seinen Campanologist-Sohn, er hofft für ihn im Derby auf weicherer Boden, den er wohl auch vorfinden wird.

pferdewetten.de - Jetzt 100% EInzahlungsbonus

Warring States, ebenfalls von Andreas Wöhler vorbereitet, war nach dem Gewinn des Bavarian Classic zwischenzeitlich zum Derbyfavorit aufgestiegen. Dieses Rennen wurde allerdings in ziemlich langsamem Tempo gelaufen und nachträglich nicht unbedingt aufgewertet. Ende letzten Jahres hatte der Sohn des japanischen Dubai World Cup-Gewinners Victoire Pisa beim Critérium de Saint-Cloud nur Rang 10 belegt, und auch in der "Union" reichte es als Favorit nur zu Platz 4, wobei er dort keinen glücklichen Rennverlauf hatte. Bemerkenswert, dass sich Wöhlers Stalljockey Eduardo Pedroza für den Ritt auf Warring States, und nicht auf Langtang, entschieden hat.

Northsea Star, Dritter in der "Union", ist ein weiterer chancenreicher Hengst im Stall von Markus Klug. Bei seinem Jahresdebüt, im langsam gelaufenen Bavarian Classic, enttäuschte er zwar auf Platz 4, doch hatte er seinen einzigen Start als Zweijähriger gegen starke Konkurrenz mit fast fünf Längen Vorsprung gewinnen können. Nach Abstammung sollte der Sohn des Arc-Siegers Sea The Stars, aus der Stutenderby-Zweiten North Queen, mit den 2.400 Meter in Hamburg-Horn bestens zurechtkommen. Bislang hat Northsea Star erst drei Rennen bestritten. Kann er sich steigern, ist er im Deutschen Derby ein potentieller Kandidat.

Kastano, aus dem Gestüt Röttgen, ebenfalls von Markus Klug trainiert, war als Zweijähriger als Favorit ins Rabitor-Rennen gegangen, wo er hinter Colomano Rang 2 belegte. Im neuen Jahr wurde er sowohl im Bavarian Classic als auch im Ittlingen Derby-Trial Dritter. In beiden Rennen könnte für ihn das Tempo zu langsam gewesen sein, weshalb man den Galileo-Enkel keinesfalls außer Acht lassen sollte.

Parviz ist so etwas wie das "Dark horse" des Deutschen Derbys. Als Gewinner des Derby-Trials von Hannover würde ihm normalerweise eine Favoritenrolle zustehen. In diesem Rennen kam es jedoch zu einem Unfall, bei dem die meisten Kontrahenten negativ beeinträchtigt wurden. So ist sein Leistungsvermögen noch immer kaum zu beurteilen, immerhin hatte er in Hannover zuvor bereits Start-Ziel gewonnen. Dennoch wäre es schon eine Überraschung, würde Parviz in Hamburg-Horn im Endkampf zu finden sein.

Peter Schiergen konnte das Deutschen Derby als Trainer viermal gewinnen, in diesem Jahr hat er zwei chancenreiche Außenseiter im "Blauen Band".
Enjoy Vijay zeigte bereits bei seinem 3. Platz im Rabitor-Rennen eine starke Leistung auf weichem Geläuf, im Bavarian Classic unterlag er, erneut auf weichem Boden, dann Warring States erst nach langem Zweikampf mit "Nase". Enttäuschend war anschließend dann aber sein 6. Platz im Ittlingen Derby-Trial. Sollte dies nur ein Ausrutscher gewesen sein, kann er im Deutschen Derby ganz vorne landen. Im Sattel von Enjoy Vijay sitzt Deutschlands bester Jockey, der siebenfache Derbysieger Andrasch Starke.
Rosenpurpur ist ein sehr gut gezogener Pour Moi-Nachkomme aus der Rosenreihe, der Anfang Mai den Lomitas Derby Trial in Bremen gewann. Im Derby-Trail von Hannover wurde er zwar nur Dritter, doch wurde auch er durch den dortigen Zwischenfall behindert, muss sein Können also längst nicht restlos aufgedeckt haben.

Stall Ullmann und Trainer Jean-Pierre Carvalho haben zwei Hengste im Deutschen Derby 2017.
Sargas ist die Wahl von Stalljockey Filip Minarik. Der Shirocco-Sohn, der erst zwei Rennen bestritten hat, gewann Ende April gleich seinen ersten Start in einem Maidenrennen souverän, beim Derby-Trial in Hannover passierte er dann die Linie zwei Längen hinter Parviz.
Monreal war im April in einem gut besetztes Maidenrennen erfolgreich. Gegen die europäische Spitze hatte er im Prix Greffulhe anschließend keine Chance und belegte auch im Oppenheim-Union-Rennen nur Platz 6.

Shanjo ist einer von sieben Derbypferden im Stall von Markus Klug. Für den Soldier Hollow-Sohn reichte es in der "Union" zwar nur zu Rang 5, doch hatte er zuvor zwei Rennen gewinnen können.
Sternkranz wird ebenfalls in Köln-Heumar vorbereitet. Als ausgewiesener "Frontrunner" könnte er im Deutschen Derby für schnelles Tempo sorgen, was dem Speedpferd Colomano zupass käme. Er wird von Sibylle Vogt geritten, sie ist die einzige Amazone im Deutschen Derby.

Promise Of Peace, wie Warring States in Japan geboren und im Besitz von Qatar Racing stehend, galten lange hohe Erwartungen, die er aber bislang nicht erfüllen konnte. Der dritte Starter von Andreas Wöhler soll in Hamburg-Horn ebenfalls für eine gute Pace sorgen.

Festkurse und den Livestream für das Deutsche Derby 2017 findet man bei RaceBets.com und Pferdewetten.de


Bedeutende Derby-Vorprüfungen:

Pl. Abst.
Kg Jockey Quote






18.06.2017 - Bremen: Derby-Trial, Listenrennen
2200 m, 25.000 € - Boden: gut bis weich
1.
Walsingham 58,0 S.Hellyn 60
2. 0,2 Instigator 58,0 F.Minarik 44
3. 1,75 Amigo 58,0 B.Murzabayev 63
4. 1,25 Fulminato 58,0 A.Helfenbein 57
5. 1,25 Nerud 58,0 J.Bojko 24
6. 0,2 Amun 58,0 R.Piechulek 97

agh. Royal Flag 58,0 E.Yavuz 159






11.06.2017 - Köln: Oppenheim-Union-Rennen, Gr II
2200 m, 70.000 € - Boden: gut


1.
Colomano (GB) 58,0 A.Helfenbein 37
2. 0,5 Windstoß 58,0 M.Pecheur 102
3. 2,25 Northsea Star 58,0 A.Starke 82
4. 0,5 Warring States (JPN) 58,0 E.Pedroza 31
5. 3,25 Shanjo 58,0 M.Seidl 62
6. 1 Monreal (IRE) 58,0 F.Minarik 39
7. 3,5 Oriental Khan 58,0 B.Murzabayev 312
8. 6,5 Khan 58,0 A.Hamelin 254






05.06.2017 - Hannover: Derby-Trial, Listenrennen
2200 m, 25.000 € - Boden: gut


1.
Parviz (IRE) 58,0 M.Lerner 73
2. 2 Sargas (IRE) 58,0 F.Minarik 30
3. 1,5 Rosenpurpur 58,0 A.Starke 52
4. 6,5 Gepard 56,0 R.Piechulek 285
5. 1,5 Promise Of Peace (JPN) 58,0 E.Pedroza 54
6. 20 Royal Flag 59,0 B.Murzabayev 191
gef.
Windstoß 59,0 A.de Vries 27






28.05.2017 - Baden Baden: Ittlingen Derby-Trial, Gr III
2000 m, 55.000 € - Boden: gut


1.
Langtang 58,0 E.Pedroza 25
2. 1,25 Rebello (FR) 58,0 M.Lerner 144
3. 0,3 Kastano 58,0 A.Helfenbein 56
4. 1,25 Ming Jung (FR) 58,0 M.Seidl 163
5. 0,05 Real Value (FR) 58,0 S.Hellyn 183
6. 0,2 Enjoy Vijay 58,0 A.Starke 38
7. 0,75 Instigator 58,0 F.Minarik 37






1.5.2017 - München: Bavarian Classic, Gr.III
2.000 m, 55.000 €, Boden: weich


1.
Warring States (JPN) 58,0 H.Bentley 32
2. 0,05 Enjoy Vijay 58,0 A.Starke 65
3. 2,5 Kastano 58,0 M.Seidl 55
4. 1,5 Northsea Star 58,0 A.de Vries 31
5. 1,5 Rostam (USA) 58,0 M.Lerner 167
6. 1,5 Nerud (USA) 58,0 J.Bojko 47
7. 2,5 Manipur 58,0 K.Clijmans 202






23.4.2017 - Krefeld: Dr. Busch-Memorial, Gr.III
1.700 m, 55.000 €, Boden: gut


1.
Dragon Lips 58,0 M.Lerner 147
2. 3,25 Langtang 58,0 J.Bojko 24
3. 0,5 Savile Row (FR) 58,0 K.Clijmans 655
4. 0,2 Colomano (GB) 58,0 M.Seidl 53
5. 1,25 Fulminato 58,0 A.Starke 66
6. 0,5 Ming Jung (FR) 58,0 A.Helfenbein 269
7. 1,75 Shinzaro 58,0 O.Wilson 86
8. 1,75 Kauttio (IRE) 58,0 D.Porcu 119
9. 2,25 Dia Del Sol (GB) 58,0 A.de Vries 46
10. 1 Edwin (GB) 58,0 S.Hofer 303












        Rennen 2016:








06.11.2016 - Krefeld: Herzog von Ratibor-Rennen, Gr.III
1.700 m, 55.000 €, Boden: weich


1.
Colomano (GB) 58,0 M.Seidl 56
2. 1,75 Kastano 56,5 A.Helfenbein 30
3. 0,1 Enjoy Vijay 56,5 F.Minarik 149
4. 3 Savile Row (FR) 56,5 E.Hardouin 237
5. 2,75 Amigo 56,5 B.Murzabayev 137
6. 0,75 Windstoß 56,5 M.Pecheur 96
7. 1,25 Rolando (IRE) 56,5 J.Bojko 39
8. 6 Real Value (FR) 58,0 S.Hellyn 48
9. 6 Ardashir (USA) 56,5 M.Cadeddu 187






21.10.2016 - Baden Baden: Ferdinand Leisten-Memorial
1.400 m, 200.000 €, Boden: weich

1.
Dia Del Sol (GB) 57,0 A.de Vries 75
2. 0,5 Dragon Lips 56,0 A.Helfenbein 206
3. 6 Sugar Daddy 57,0 A.Starke 46
4. 1,25 Farshad 58,0 D.Vargiu 39
5. 0,75 Oriental Eagle 56,0 F.Minarik 175
6. 1,25 Manipur 57,0 K.Clijmans 50
7. 0,5 Bishapur 56,0 M.Cadeddu 368
8. 3,75 Amun 58,0 A.Pietsch 78
9. 4 Wow 56,0 A.Suborics 63
10. 7 Wild King 58,0 R.C.Montenegro 154






16.10.2016 - Köln: Preis des Winterfavoriten, Gr. III
1.600 m, 155.000 €, Boden: gut 


1.
Langtang 58,0 J.Bojko 31
2. 2 Fulminato 58,0 D.Schiergen 157
3. 1,75 Real Value (FR) 58,0 S.Hellyn 60
4. 1,25 Ming Jung (FR) 58,0 M.Seidl 137
5. 0,2 Colomano (GB) 58,0 A.de Vries 39
6. 0,2 Empire Of The Star (FR) 58,0 M.Lerner 84
7. 2 Sant Angelo 58,0 T.Piccone 283
8. 5,75 Ardashir (USA) 58,0 A.Suborics 66
9. 2,75 Enjoy Vijay 58,0 A.Starke 87






25.09.2016 - Köln


1.600 m, 5.100 €, Boden: gut 


1.
Langtang 58,0 E.Pedroza 22
2. 0,75 Kastano 57,0 A.de Vries 23
3. 4,75 Sant Angelo 57,0 A.Hamelin 242
4. 1,25 Tusked Wings (IRE) 55,0 F.Minarik 100
5. 2,25 Dragon Lips 57,0 A.Helfenbein 91
6. 8 Sexy Juke 55,0 A.Starke 75
7. 7 Swinging Wienerin 55,0 M.Seidl 254






18.09.2016 - Dortmund


1.600 m, 5.100 €, Boden: gut 


1.
Skarino Gold 58,0 M.Cadeddu 45
2. 0,1 Nerud (USA) 57,0 E.Pedroza 20
3. 0,2 Windstoß 57,0 A.de Vries 30
4. 7 Shining Lord 57,0 A.Helfenbein 97
5. 10 Royal Flag 57,0 R.Piechulek 161
6. 0,75 Sundowner 57,0 M.Pecheur 92






11.09.2016 - Düsseldorf: BBAG Auktionsr.


1.400 m, 52.000 €, Boden: gut


1.
Amun 57,0 A.Pietsch 53
2. 0,5 Colomano (GB) 57,0 M.Seidl 70
3. 0,2 Dia Del Sol (GB) 57,0 A.de Vries 65
4. 0,1 Enjoy Vijay 57,0 A.Starke 59
5. 0,75 Ardashir (USA) 57,0 M.Cadeddu 85
6. 3,75 Nani 57,0 E.Pedroza 25
7. 3,5 Villardo 57,0 M.Lerner 157
8. 1,75 San Diego 57,0 F.Minarik 121






11.09.2016 - Düsseldorf: Junioren-Preis, Listenrennen
1.600 m, 25.000 €, Boden: gut 


1.
Wilder Wein 56,0 A.de Vries 45
2. 0,75 De Charlie (FR) 54,5 F.Minarik 140
3. 1,75 Danny Boy 58,0 M.Suerland 86
4. 0,75 Sugar Daddy 58,0 E.Pedroza 25
5. 0,1 Silver Cloud 56,5 B.Ganbat 45
6. 5,5 Viva La Flora 56,5 A.Starke 47
7. 31 Kazzun 56,0 A.Pietsch 131






04.09.2016 - Baden Baden: Zukunftsrennen Gr.III
1.400 m, 55.000 €, Boden: gut 


1.
Navarra King (IRE) 58,0 A.Starke 72
2. 1,25 Miss Infinity (IRE) 57,5 J.Fanning 33
3. 1,25 Real Value (FR) 58,0 F.Minarik 155
4. 1,25 Farshad 58,0 M.Suerland 60
5. 0,75 Zaffinah (IRE) 56,5 E.Pedroza 56
6. 1,25 Fulminato 58,0 D.Schiergen 93
7. 12 Bay Of Biscaine (FR) 58,0 I.Mendizabal 37
8. 2,25 Magellan 58,0 M.Cadeddu 165

© 2012 - 2017 Copyright