PMU-Renntag auf der Sandbahn in Dortmund am 21. Januar 2014

Sandbahn Dortmund: Preis von German Tote

21. Januar 2014 - Ausgleich III (Kategorie D), 1.800 Meter, Dortmund

Nr. Box
Kg Erlaubnis Trainer Jockey
1 9 All Gentleman 62 3 A. Glodde V. Schiergen
2 6 Elgin 59,5
R. Schaaf A. Pietsch
3 7 Salzenforst 59,5
Cl. Barsig St. Hellyn
4 4 Mon Rose 59
A. Kleinkorres E. Pedroza
5 3 Ante Portas 57,5
Y. Almenräder J. Bojko
6 2 Raolina 57
A. Kleinkorres N. Richter
7 5 Casiro 56,5
R. Rohne F. Minarik
8 1 Brunello 55,5
S. Smrczek B. Ganbat
9 8 Brixen 54
H. Hesse P. Krowicki

Vorbericht vom 18. Januar 2014

Äußerst interessant verspricht am kommenden Dienstag beim PMU-Renntag in Dortmund das 5. Rennen um 18:55 Uhr zu werden. In diesem Ausgleich III über 1800 Meter erscheinen fast alle Starter auf Augenhöhe, so dass ein spannendes Finale erwartet werden darf, auch weil wahrscheinlich gleich drei Pferde erst auf der Zielgerade versuchen werden von ganz hinten nach vorne zu stoßen.
Um die Führung dürften vermutlich der seit Oktober nicht mehr gelaufene, aber vor einem Jahr in Dortmund erfolgreiche Elgin und der frische Sieger Casiro kämpfen, der am letzten Renntag des alten Jahres in Dortmund das Dreijährigenrennen überlegen gewonnen hatte.
Hinter den beiden sollte sich zunächst die Stute Mon Rose einreihen, die im belgischen Mons in diesem Winter dreimal gewinnen konnte und sich nach zweimonatiger Pause nun in Dortmund versucht. Auch Raolina wird sich zunächst in der Mitte des Feldes aufhalten. In der Form ihres Sieges kurz vor Weihnachten wäre sie am Dienstag erste Wahl, ihr jüngster Auftritt in Neuss verlief allerdings enttäuschend.
Zu den von hinten kommenden Pferden zählt der Big Shuffle-Sohn Salzenforst, der die Experten kurz vor Weihnachten mit einem 2. Platz hinter Raolina überraschte und dabei auch die Stute Ante Portas hinter sich ließ. Ante Portas wertete dieses Rennen anschließend mit ihrem Sieg im Ausgleich III über 1700 Meter beim ersten PMU-Renntag des Jahres auf. Von hinten kommend war auch All Gentleman knapp vor Raolina und Ante Portas am 8. Dezember erfolgreich, mit der Reitererlaubnis steht er nun gegen beide sogar etwas günstiger.
Alles in allem ein ausgesprochen ausgeglichenes Rennen, das ein packendes Finish verspricht.



Informationen zu
Racebets finden
Sie hier
© 2012 - 2017 Copyright