Paralympiatravet 2020

Paralympiatravet 2020
(ehemals Olympiatravet)

25. April 2020 - Trabfahren, 2.140 Meter, Åby, Schweden

  Pl.

Zeit Alter Fahrer Trainer Quote  

1. Elian Web 1:12,2 8 J. Kontio K. Melkko 10,49

2. Cyber Lane 1:12,2 7 J. Untersteiner J. Untersteiner 6,08

3. Billie De Montfort 1:12,3 9 B. Goop S. Guarato 4,86

4. Next Direction 1:12,4 7 I. Nurmonen I. Nurmonen 6,34

5. Looking Superb 1:12,4 7 E. Adielsson J.-M. Bazire 15,18

6. Sorbet 1:12,5 9 Ö. Kihlström D.Redén 8,93

7. Velvet Gio 1:12,6 6 C. J. Jepson M. Dahlen 25,47

7. Disco Volante 1:12,6 7 U. Ohlsson S. Melander 10,39


Gareth Boko 1:12,7 7 M. Elias C. Lugauer 21,26


Milliondollarryme 1:12,8 6 F. Larsson F. Larsson 5,16

Vorbericht vom 23. April 2020

Die Welt des Trabrennsports schaut nach Schweden, wo sich am Samstag internationale Spitzenpferde beim Paralympiatravet messen. Aus Frankreich sind Looking Superb und Billie De Montfort nach Åby gekommen, in Finnland hofft man auf die frischen Sieger Next Direction und Elian Web, Italien hat Velvet Gio im Rennen, während Gastgeber Schweden mit Ex-Derbysieger Cyber Lane, Milliondollarrhyme, Sorbet und dem formstarken Disco Volante mehrere heiße Eisen im Feuer hat.

Cyber Lane startete mit einem dicken Ausrufezeichen in die neue Saison! Nachdem es im letzten Jahr alles andere als gut für ihn gelaufen war, setzte er sich am 4. April in Jägersro beim L.C. Peterson-Broddas Minneslöpning nach einer achtmonatigen Pause auf Anhieb durch. Der siebenjährige Wallach aus dem Formstall von Johan Untersteiner hatte 2017 das Svenskt Travderby und 2018 den Copenhagen Cup gewonnen.

Milliondollarrhyme gehört zu den besten Trabern die Schweden zu bieten hat und zeigte gleich beim Saisondebüt am 18. April mit einem 3. Platz im Rommeheated, dass er nicht lange nach seiner Form suchen muss. Der sechsjährige Ready Cash-Sohn hatte nach seinem 5. Platz im Endlauf des Elitloppet 2019 drei weitere Rennen gewonnen, darunter den Svenskt Mästerskap. Laut Trainer Fredrik Larssons ist das erklärte Ziel der Elitloppet 2020 zu dem Milliondollarrhyme seine Bestform erreicht haben soll.

Disco Volante ist in diesem Frühling so etwas wie der Superstar des schwedischen Trabrennsports. Bei sechs seiner sieben Starts ging er als Sieger durchs Ziel und lief dabei viermal eine 1:10er Zeit. Es fragt sich allerdings, ob der letztjährige Elitloppet-Teilnehmer und Zweitplatzierte des Gran Premio della Lotteria seine Ausnahmeform bis zum 25. April halten kann? Bei der Generalprobe am 13. April in Halmstad hatte er zumindest einige Mühe, rettete sich beim Yngve Larsson's Memorial als 12:10 Favorit gerade noch so ins Ziel. Mit Startnummer 1 hält er alle Trümpfe in der Hand. Disco Volante läuft seit langer Zeit mal wieder barfuß, Trainer Stéfan Melander will es offensichtlich wissen.

Sorbet lief bei seinem Jahresdebüt am 31. März Schwedens Jahresbestzeit von 1:09,8 und ging daraufhin als klarer Favorit in den Rommeheated, schaffte es dort aber nicht die Führung zu übernehmen und musste das Rennen aus der Todesspur bestreiten, wo Fahrer Örjan Kihlström auf völlig aufgeweichter Bahn wohl auch nicht zu viel riskieren wollte und sich schließlich mit Rang 2 zufrieden geben musste. 2019 hatte Sorbet sechs Rennen gewonnen, war im Eiltloppet aber bereits im Vorlauf gescheitert. Er hat mit Startnummer 10 die schlechteste Ausgangslage beim Paralympiatravet.

Gareth Boko belegt beim letzten Start am 28. März im C.Th. Ericssons Memorial den 3. Platz hinter Disco Volante und wird zu Recht nur als Außenseiter ins Paralympiatravet gehen. Vielleicht kann der von Conrad Lugauer trainierte Hengst von einem hektischen Rennverlauf profitieren, zu verlieren hat er jedenfalls nichts.

Next Direction gewann letzten Samstag die Guldbjörken in Umåker und das nach achtmonatiger Abwesenheit und Lauf in der Todesspur. Als Zweitplatzierter des letztjährigen Finlandia-Ajo und Teilnehmer am Endlauf des Elitloppet hat er fraglos die Qualität auch im Paralympiatravet zu bestehen, auch wenn ihm kaum Zeit zum Erholen bleibt.

Elian Web ist die zweite finnische Hoffnung im Paralympiatravet. Am Ostersonntag hatte er sich im Rommeheated auf regennasser Bahn sofort an die Spitze gesetzt und sich von dort auch von der versammelten schwedischen Trab-Elite nicht mehr verdrängen lassen. Von Startposition 4 aus wird er seine Startschnelligkeit auch in Åby ausspielen können.

Velvet Gio passierte im L.C. Peterson-Broddas Minne, trotz hoher Startnummer und ungünstigem Rennverlauf, nur ganz knapp hinter Cyber Lane die Linie. Er hatte sich bereits beim Wintermeeting in Paris mehrfach in Gruppe-Rennen platzieren können und zuvor in Jägersro den Meadow Prophets Minne gewonnen. In dieser Form verdient auch der sechsjährige Italiener Beachtung.

Looking Superb wird aufgrund seiner Vergangenheit zu den Favoriten des Paralympiatravet gehören. Der siebenjährige norwegische Hengst war Ende 2018 nach Frankreich an den Stall von Jean-Michel Bazire gewechselt, wo er eine erstaunliche Entwicklung durchlebte. Einem Sieg im Prix Ténor de Baune folgte der Ehrenplatz im Prix d'Amérique 2019. Seither hat Looking Superb keine allzu großen Bäume mehr ausgerissen, schaffte es immerhin in den Endlauf des Elitloppets, wo er disqualifiziert wurde.

Billie De Montfort erlebte in diesem Winter einen zweiten Frühling, setzte sich in ihrem einhundertsten Rennen im Prix de Bourgogne durch, hatte zuvor schon im Prix du Bourbonnais Rang 3 belegt. Für die neunjährige französische Stute ist es bereits die dritte Reise nach Schweden, beim Elitloppet 2016 hatte sie den Endlauf erreicht. Björn Goop kann die "Alte Dame" von einer optimalen Startposition ins Rennen führen.

1979 wurde das Olympiatravet gemeinsam von der ATG (Aktiengesellschaft Trab und Galopp) und dem Olympischen Komitee Schwedens geschaffen, um die schwedischen Olympioniken zu unterstützen. Für 2020 wurde beschlossen, dass die schwedischen Teilnehmer der Paralympics von den Gewinnen des Rennens profitieren sollen, weshalb das Rennen in Paralympiatravet umbenannt wurde.

Um für das Paralympiatravet startberechtigt zu sein, muss ein Pferd entweder eine Einladung erhalten oder sich in einem der vier Qualifikationsrennen durchsetzen. Der Titelverteidiger ist automatisch qualifiziert. Gidde Palema konnte das Rennen als bislang einziges Pferd dreimal gewinnen.

pferdewetten.de - Jetzt 100% EInzahlungsbonus

Der Weg zum Paralympiatravet 2020:
28.03.2020
1. Qualifikationslauf
Solvalla
Disco Volante
04.04.2020
2. Qualifikationslauf
Jägersro
Cyber Lane
12.04.2020
3. Qualifikationslauf
Romme
Elian Web
18.04.2020
4. Qualifikationslauf
Umåker
Next Direction
25.04.2020
Paralympiatravet
Åby
Elian Web



Find more information
about Zeturf.com
here

© 2012 - 2020 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware