Spreadex ist eine Internetplattform, auf der man sogenannte Spreadwetten tätigen kann. Möglich sind Wetten auf Pferderennen, Sportveranstaltungen, aber auch auf den Finanzmarkt.

Die Spreads (Spannen) repräsentieren einen Mittelwert, der vom Anbieter festgelegt wird. Von diesem Mittelwert ausgehend, kann sich der Kunde entscheiden, ob er auf oder gegen etwas wetten möchte. » Beispiele für Spreadwetten sind weiter unten aufgeführt. Auch die Webseite von Spreadex bietet zahlreiche Tutorials und Videos, in denen das Spreadbetting erklärt wird, allerdings nur in englischer Sprache.

Für die meisten internationalen Pferderennbahnen weltweit werden von Spreadex Pferdewetten angeboten, zu vielen sind auch Livestreams vorhanden. Gegenüber herkömmlichen Buchmacher hat Spread Betting den Vorteil, dass man nicht nur auf, sondern auch gegen ein Pferd wetten kann. Man kann auch auf den Vorsprung des siegreichen Pferdes wetten oder Wetten tätigen, die sich auf einen ganzen Renntag beziehen, wie Favoritensiege, Jockeys oder Startnummern.
Im Bereich Sportwetten werden die üblichen Sportarten angeboten, natürlich auch die in Großbritannien beliebten, wie Cricket, Rugby, Golf oder Hunderennen. Finanzwetten sind auf Aktien, Indices, Bonds, Optionen, Exchange Traded Funds, Rohstoffe oder FX (auch mit Bitcoin) möglich.

Neue Kunden erhalten eine Einsatz-Rückzahlung von bis zu 300 Euro (Cashback), auf Wetten, die sie innerhalb der ersten 28 Tage in bestimmten Bereichen abschließen. Um welche Wetten es sich dabei genau handelt können sie » HIER (auf deutsch) nachlesen.

Die Firma Spreadex wurde 1999 in Großbritannien gegründet und agierte zunächst als Plattform für den Finanzhandel, erweiterte 2006 ihr Spektrum auf Sport- und Pferdewetten. Das im Spread Betting führend Unternehmen steht für hohe Seriosität und wird von den britischen Behörden (Financial Conduct Authority und United Kingdom's Gambling Commission) kontrolliert. Dies bedeutet auch, dass neue Kunden einer umfangreichen Prüfung unterzogen werden. Neben einem Foto der ID-Card wird auch ein Nachweis der Wohnadresse (Stromrechnung etc.) verlangt. Grund dafür ist die Tatsache, dass man bei seinen Wetten mehr Geld verlieren kann, als man Guthaben auf seinem Wettkonto Guthaben besitzt, es sind also Kreditwetten möglich.

Die Webseite, der 24 Stunden Kundenservice, die Erklärungen, Hilfen und Blogs sind nur in englischer Sprache vorhanden.


Beispiel Pferderennen:

Die Punkteverteilung, der Race Index, ist bei Pferderennen normalerweise:
  50-30-20-10
Der Sieger des Rennens erhält 50 Punkte, der Zweite 30 Punkte usw.

Zu jedem Pferd ist ein 'Spread' angeben, beispielsweise:
  15 - 18
'Sell' steht auf der linken Seite (im Beispiel 15). Man wettet gegen das Pferd und hofft, dass es nicht unter die ersten Vier läuft.
'Buy' steht auf der rechten Seite (18). Man wettet auf das Pferd und hofft, dass es gewinnt oder mindestens Vierter wird.

Beispiel BUY

Angenommen man wettet 1 € auf ein Pferd (Buy) bei 18.
Gewinnt das Pferd, erhält es 50 Punkte. Davon werden die 18 des Spreads abgezogen. Bleiben noch 32. Mit diesen 32 wird der Einsatz multipliziert. (Favoriten haben also einen höheren Spread als Außenseiter).
Das Pferd gewinnt:
50 - 18 = 32  »  32 € Reingewinn.
Das Pferd wird Dritter:
20 - 18 = 2  »  2 € Reingewinn.
Das Pferd wird Vierter:
10 - 18 = -8  »  8 € Verlust.
Das Pferd läuft nicht unter die ersten Vier:
»  18 € Verlust.

Beispiel SELL

Angenommen man wettet 1 € gegen ein Pferd (Sell) bei 15.
Das Pferd gewinnt:
50 - 15 = 35  »  35 € Verlust.
Das Pferd wird Dritter:
20 - 15 = 2  »  5 € Verlust.
Das Pferd wird Vierter:
10 - 15 = -8  »  5 € Reingewinn.
Das Pferd läuft nicht unter die ersten Vier:
»  15 € Reingewinn.


Zum Ausprobieren Auswahl anklicken und Regler verschieben




Beispiel Finanzwette:





© 2012 - 2021 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware