GP Baden 2020

Großer Preis von Baden 2020

13. September 2020 - 2.400 Meter, Iffezheim

Vorbericht vom 11. August 2020

Knapp einen Monat vor seiner Austragung befindet sich eine erlesene Auswahl auf der Nennungsliste des 148. Großen Preis von Baden, darunter viele der besten deutschen Steher. Auch die Qualität der aus dem Ausland genannten Pferde verdeutlicht die Bedeutung dieses Rennens, das in den letzten beiden Jahren nach England ging.

Donjah und Laccario, die Zweit- und Drittplatzierten des letztjährigen Großen Preis von Baden, führen die Liste der aus Deutschland nominierten Pferde an. Während Donjah in diesem Jahr erst ein Rennen absolviert hat, konnte der Derbysieger von 2019 bislang noch gar kein Rennen bestreiten. Ein vorgesehener Start im Großen Dallmayr-Preis wurde aufgrund eines Infekts abgesagt. Beide Pferde sollen am 15. August den Preis von Europa in Köln bestreiten.

Quest The Moon und Durance sind zwei weitere interessante deutsche Pferde, sie würden in diesem Jahr schon zum vierten Mal aufeinandertreffen. Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gewann Quest The Moon noch mit "Kopf" gegen Durance, unterlag ihr im Gran Premio Di Milano und lief dann sein wohl bislang bestes Rennen, als er im Juli auf seiner Heimatbahn in München den Gewinn des Großen Dallmayr Preises nur mit "Hals" verpasste. Kann er diese Leistung auch im Großen Preis von Baden abrufen, ist er weit vorne zu erwarten.

Gespannt darf man sein, wie sich die dreijährigen Pferde im Vergleich mit den Älteren auf höchster Ebene schlagen. Der aktuelle Derbysieger In Swoop hat keine Nennung für den Großen Preis von Baden und wird vermutlich am selben Tag im Grand Prix de Paris antreten. Die neun im Deutschen Derby hinter ihm platzierten Hengste besitzen dagegen allesamt eine Nennung und würden bei einem Start sicherlich Beachtung finden. Kaspar und Grocer Jack werden zuvor ihr Glück im Preis von Europa versuchen. Notre Ruler hat sich bereits beim Fürstenberg-Rennen in Hoppegarten mit älteren Gegnern gemessen, auf Platz 3 aber nicht grade Bäume ausgerissen.

Von den dreijährigen deutschen Stuten ist nur die Winterkönigin Ocean Fantasy nominiert, die nach ihrem 7. Platz im Preis der Diana aber zu den Außenseitern gehören würde. Auch die Siegerin der "Diana", die von John Gosden in Newmarket für Georg von Opel trainierte Miss Yoda befindet sich auf der Nennungsliste zum Großen Preis von Baden 2020 und würde dort sicherlich zum engeren Favoritenkreis gehören.

Sollte Ghaiyyath nach Iffezheim kommen, um seinen Titel zu verteidigen, wäre dies eine große Ehre für die Veranstalter. Der fünfjährige Dubawi-Sohn hatte den Großen Preis von Baden 2019 mit sagenhaften vierzehn Längen Vorsprung gewonnen. In diesem Jahr holte er bereits den Coronation Cup und bezwang Enable in den Eclipse Stakes. Er soll nun am 19. August im Juddmonte International laufen.

Barney Roy befindet sich ebenfalls auf der Nennungsliste zum Großen Preis von Baden. Er hat gerade erst den Großen Dallmayr Preis in München vor Quest The Moon gewonnen und wird sich am 15. August im Preis von Europa mit Deutschlands Steher-Elite messen. Sollte er sich auch über die in Köln verlangten 2.400 Meter durchsetzen, scheint ein Start in Iffezheim realistisch. Der von Charlie Appleby in Newmarket trainierte sechsjährige Godolphin-Hengst hatte als Dreijähriger die St James's Palace Stakes in Ascot gewonnen und zu Beginn dieses Jahres mit dem Jebel Hatta in Dubai einen weiteren Gruppe-I-Sieg gefeiert.

Insgesamt stehen acht Pferde aus England auf der Nennungsliste, darunter auch Communique, der im Vorjahr als Mitfavorit ins Rennen gegangen war, nach verpasstem Start aber Letzter wurde. Er wurde auch am 27. Juli in den Glorious Stakes in Goodwood Letzter, wo er auf den inzwischen nach England verkauften, ehemaligen Junioren Preis-Sieger, Alounak getroffen war (Vorletzter), der ebenfalls nominiert ist. Auch der Sieger der Glorious Stakes, der von William Haggas trainierte vierjährige Galileo-Sohn Pablo Escobarr, ist für den Preis von Baden genannt. Erwähnt werden muss auch Telecaster, der nach dem Gewinn der Dante Stakes als zweiter Favorit in letztjähriges Epsom Derby gegangen war.

Der Große Preis von Baden gilt das international bedeutendste Galopprennen in Deutschland, es wird bereits seit 1858 in Iffezheim veranstaltet. Der Gewinner ist für den Breeders' Cup Turf und den Japan Cup startberechtigt.

Startliste und Formen des Iffezheimer Renntages am 13. September 2020.




  Quotenvergleich (11.08.) Racebets Pferdewetten
  Torquator Tasso 5,0 6,0
  Quest the Moon 7,5 7,5
  Grocer Jack 7,5 7,5
  Laccario 7,5 10,0
  Donjah 7,5 15,0
  Durance 7,5 15,0
  Virginia Joy 26,0 15,0

© 2012 - 2020 Copyright    Datenschutz    Impressum    begambleaware begambleaware