travsport


In allen Ländern Skandinaviens werden auch Galopprennen ausgetragen, die große Leidenschaft der Skandinavier gehört jedoch dem Trabrennen (Gangart Trot). So gehören ihre Pferde nicht nur zum Besten was die Trabwelt zu bieten hat, sie richten mit dem Elitloppet auch eines der weltweit bedeutendsten Trabrennen aus und mit der schwedischen V75-Wette stellen sie eine der erfolgreichsten Sportwetten der Welt.

Schweden

Schweden ist die führende Nation Skandinaviens was den Pferderennsport betrifft. Jedes Jahr kommen dort etwa 5000 Trabrennpferde zur Welt, über 200.000 Pferde sind als Trabrennpferde registriert. In Schweden gibt es 37 Pferderennbahnen, davon 34 Trabrennbahnen, auf denen jährlich über zwanzig Gruppe-I-Rennen stattfinden. Die führenden Trabrennstrecken sind die größte Bahn des Landes in Solvalla bei Stockholm und die in Aby südlich von Göteborg.
Das bedeutendste Rennen Schwedens ist das Elitloppet, das zu den prestigeträchtigsten Trabrennen der Welt zählt. Jedes Jahr am letzten Sonntag im Mai kommen die besten Troter der Welt nach Solvalla, um sich bei der so genannten Weltmeisterschaft der Sprinter über die Meile zu messen.
Zu den wichtigsten Rennen des Landes zählen neben dem Svenskt Travderby und dem Kriterium für einheimische Pferde auch das im Frühjahr stattfindende Olympiatravet oder das Hugo Abergs Memorial in Jägersro.
Der schwedische Trabrennsport brachte viele internationale Sieger hervor. Beispielsweise gewann die schwedische Stute Ina Scot 1995 als erstes weibliches Pferd den Prix d’Amerique, im gleichen Jahr siegte sie auch beim Gran Premio della Lotteria. Victory Tilly war mit einer Gewinnsumme von über 4 Millionen Euro das erfolgreichste Rennpferd Schwedens. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen stellte er 2002 beim Nay Ray Trot in den USA einen neuen Geschwindigkeitsrekord über die Meile auf.

Galopprennen:
In Schweden werden jedes Jahr auch etwa 750 Galopprennen ausgetragen. Auf der Bahn in Täby, nördlich von Stockholm, finden jährlich um die 50 Veranstaltungen statt. Auf der zweigrößten Bahn in Jägerso bei Malmö sind es etwa 25 Renntermine. Gelaufen wird sowohl auf Turf, als auch auf Sandboden. Neben Flachrennen gibt es auch Hindernisrennen.
Das wichtigste Galopprennen des Landes ist das jedes Jahr im September in Täby ausgetragene Gruppe-III-Rennen Stockholm Cup International über 2400 Meter.

Finnland

Trabrennen gehört zu den beliebtesten finnischen Sportarten. Es gibt in Finnland 43 Trabrennbahnen auf denen über 8000 registrierte Trabrennpferde und rund 160 professionelle Trainer aktiv sind. Bis auf die Weihnachtsfeiertage findet in Finnland jeden Tag mindestens eine Trabrennveranstaltung statt, darunter auch sieben Gruppe-I-Rennen.
Die größte und bedeutendste Rennbahn in Finnland befindet sich in Vermo in der Hauptstadt Helsinki. Hier wird im Frühjahr das Finlandia-Ajo (1.609 Meter) ausgetragen, zu dem sich gewöhnlich einige der besten Pferde der Welt einfinden.
International bekannte Traber werden auch vom St. Michel–Ajo angelockt, nicht nur weil die Rennbahn in Mikkeli für ihre außerordentliche Schnelligkeit bekannt ist. Auf ihr wurden mehrfach Weltrekorde aufgestellt, unter anderem 2002 vom legendären Varenne.
Auch der Prix d'Etain Royal in Seinäjoki un der Kymi Grand Prix in Kouvola zählen zur UET Master Series.


Norwegen

Trabrennen ist die am längsten organisierte Sportart in Norwegen, schon 1832 wurden die ersten Rennen ausgetragen, 1875 die norwegische Trab-Association gegründet. Heute werden in Norwegen auf elf Trabrennbahnen rund 4500 Trabrennen pro Jahr veranstaltet.
Mit über einhundert Renntagen im Jahr bildet die Bahn in Oslo-Bjerke das Herzstück des Trabrennsports in Norwegen. Viele international erfolgreiche Traber geben sich dort ein Stelldichein, wenn es beim Oslo Grand Prix über 2100 Meter geht.
Auf der ältesten noch intakten Rennbahn des Landes, der Forus Travbane in Stavanger, die zudem auch als die schnellste Rennstrecke Norwegens gilt, findet Anfang Juli das Forus Open über 1600 Meter statt.

Die Ovrevoll Rennbahn vor den Toren von Oslo ist die einzige Galopprennbahn in Norwegen. Sie besitzt eine Sand- und eine Grasbahn. Hier werden zwischen April und Dezember, teilweise unter Flutlicht, Galopprennen ausgetragen. Höhepunkt ist am letzten Sonntag im August der Derby Tag mit dem Marit Sveaas Memorial (Gruppe 3).

Dänemark

Auf insgesamt acht Rennbahnen werden in Dänemark im Jahr an die 2000 Trabrennen ausgetragen. Die großen Rennen des Landes finden auf Kopenhagens Trabrennbahn in Charlottenlund statt. Beim beim Copenhagen Cup versammeln sich dort einige der besten europäischen Pferde, um sich über die 2.100 Meter zu messen.
Zu den dänischen Gruppe-I-Rennen zählt neben dem Dansk Hoppe Derby auch das Dansk Trav Derby (3000 Meter), das wie das Dansk Trav Kriterium seit 1898 ausgetragen wird.

Galopprennen:
Das Zentrum des dänischen Galoppsports ist die Klampenborg Galopbane in Kopenhagen. Die 1910 erbaute Rennstrecke zählt zu den schönsten in Nordeuropa. Hier findet am letzten Sonntag im Juni mit dem Dansk Derby das wichtigste Rennen des Jahres statt. Auch das Mowerinalob (1600 Meter) und der Damernes Dag (Stuten), am ersten Sonntag im September, werden in Kopenhagen ausgetragen.

SWE News
Meldungen und Informationen zum schwedischen Pferderennsport in englisch findet man bei AGT.se


SWE Vorberichte
Kommentare und Tips zu allen schwedischen Pferderennen in englisch findet man bei Trottingwire



Informationen zu
Racebets finden
Sie hier

© 2012 - 2017 Copyright