Vorschau auf das 178. Oppenheimer-Union-Rennen 2013

Oppenheimer-Union-Rennen 2013

16. Juni 2013 - Gruppe 2, 2.200 Meter, 3-jährige Pferde, Köln

Pl. Abst.
Jockey Quote
1.   Ivanhowe A. de Vries 28
2. 2 1/2 Empoli A. Starke 98
3. 1 1/2 Orsello D. Schiergen 314
4. 1/2 Schulz D. Porcu 47
5. 1 3/4 Quinzieme Monarque (USA) M. Demuro 131
6. 2 1/2 Nuntius E. Pedroza 34
7. 4 Noble Galileo A. Atzeni 214
8. H Saint And Sinner S. Hellyn 397
9. 20 Night Wish L. Dettori 64

Vorbericht vom 14. Juni 2013

Das 178. Oppenheimer-Union-Rennen ist die wichtigste Vorprüfung für das am 7. Juli in Hamburg-Horn gelaufene Deutsche Derby. So versammeln sich auch in diesem Jahr mehrere der großen Derby-Favoriten zum ältesten Galopprennen Deutschlands.

Andreas Wöhler, der das Rennen im letzten Jahr mit Novelist gewinnen konnte, wird weder Chopin noch den Monsun-Sohn Protectionist auf die 2.200 Meter in Weidenpesch schicken, hat in Nuntius aber eine aussichtsreiche Alternative. Der hochgehandelte Braunschimmel wird sich in Köln erstmals mit den besten deutschen Dreijährigen messen.
Als einer seiner größten Konkurrenten wird Lucky Speed erwartet, der sich bei den Bavarian Classics in München auf durchweichtem Boden durchsetzen konnte. Dort lief nicht weit hinter ihm der favorisierte Night Wish über die Linie. Sein Trainer Wolfgang Figge hat für ihn für das Union Rennen und das Derby den italienischen Star-Jockey Frankie Dettori engagiert.

Auch Ivanhowe zählt nach seinem Palastpage-Sieg über die 2.200 Meter in Köln mittlerweile zu den Topfavoriten. Über die gleiche Distanz hatte Schulz beim Iffezheimer Derby Trial in starker Gesellschaft einen 2. Platz geholt, er wurde daraufhin für das Union-Rennen nachgenannt.

Zu Beginn des Jahres gewann Orsello in Bremen vor Empoli und Saint and Sinner. Alle drei konnten anschließend kaum noch überzeugen und zählen am Sonntag genauso zu den Außenseitern wie Noble Galileo, der zwar gleich sein Debüt vor Flamingo Star gewonnen hatte und beim Frühjahrspreis in Frankfurt Dritter wurde, dann aber im Großen Preis der Hannoverschen Volksbank ganze zehn Längen hinter Nicoloso ins Ziel kam.

Ein interessanter Gast kommt aus den USA. Quinzieme Monarque wurde in Gruppe III Vorprüfungen zum Kentucky Derby dreimal Vierter und lief im März bei den Wood Memorial Stakes immerhin auf Rang 7. Er wird mittlerweile von Jens Hirschberger trainiert und hat auch eine Nennung für das Deutsche Derby, dürfte es am Sonntag aber nicht einfach haben.

Das Oppenheimer-Union-Rennen ist das älteste heute noch ausgetragene Pferderennen in Deutschland. 1834 wurde es erstmals in Berlin Tempelhof, auf dem Gelände des späteren Flughafens, veranstaltet. Seit dem Ende des 2. Weltkrieges wird es in Köln gelaufen und gilt seit vielen Jahren als wichtigste Vorprüfung zum Deutschen Derby.


Union Sieger der letzten 10 Jahre:

2012 Novelist Andreas Wöhler
2011 Arrigo Jens Hirschberger
2010 Zazou Mario Hofer
2009 Wiener Walzer Jens Hirschberger
2008 Liang Kay Uwe Ostmann
2007 Axxos Peter Schiergen
2006 Aspectus Hans Blume
2005 Königstiger Peter Schiergen
2004 Malinas Peter Schiergen
2003 Dai Jin Andreas Schütz



Informationen zu
Racebets finden
Sie hier
© 2012 - 2017 Copyright