Galopp.gif kopf_hintergrund.gif Trab.gif

Prix d'Amerique 2013

27. Januar 2013, Gruppe 1, 2700 Meter, 4-10jährige Pferde, Paris-Vincennes

Vorbericht 14. Januar 2013


Ergebnis:




Quote
1. Royal Dream 01:11,9 Jean-Philippe Dubois 7,4
2. Ready Cash 01:12,2 Franck Nivard 2,3
3. Main Wise As 01:12,4 Pierre Levesque 150
4. Roxana de Barbray 01:12,4 Dominik Locqueneux 140
5. The Best Madrik 01:12,4 Christophe Martens 55
6. Tiego d´Etang 01:12,4 Christian Bigeon 24
7. Timoko 01:12,6 Richard Westerink 24
8. Save The Quick 01:12,6 Pierre Vercruysse 150
9. Reve de Beylev 01:12,7 David Thomain 175
10. Vanika du Ruel 01:12,7 Franck Anne 38
11. Raja Mirchi 01:12,9 Lutfi Kolgjini 87
12. Maharajah 01:12,9 Örjan Kihlström 5,5
13. Noras Bean 01:13,0 Stefan Söderkvist 60
14. Quoumba de Guez 01:13,0 Jean-Michel Bazire 60
15. Roxane Griff 01:13,7 Eric Raffin 48
16. Quarcio du Chene 01:14,6 Björn Goop 55
17. Punchy 01:19,2 Jean Boillereau 200
  Un Mec d´Heripré D Matthieu Abrivard 11

Mit einem dritten Sieg in Folge beim bedeutendsten Trabrennen der Welt könnte Ready Cash am letzten Sonntag im Januar in Paris-Vincennes zur Legende werden. Der französische Hengst gilt beim Prix d’Amerique als Favorit, zumal er jüngst auch die Vorbereitungsrennen Prix du Bourbonnais und Prix de Bourgogne für sich entscheiden konnte. In beiden Rennen lief er knapp vor dem ebenfalls hoch gehandelten Royal Dream ein.
Ready Cashs Fahrer Franck Nivard hatte den Prix de Bourgogne am 30. Dezember 2012 von der ungeliebten Spitze aus angehen müssen, so seine Führung auch nur hauchdünn vor Royal Dream über die Ziellinie gerettet. Mit dem wiedererstarkten Timoko und dem heranstürmenden Tiego d'Etang kamen zwei weitere Pferde nur knapp hinter dem Favoriten ins Ziel, weshalb wir beim Prix d’Amerique 2013 auf ein interessantes Rennen hoffen dürfen.
Auch im letzten Vorbereitungsrennen, dem Prix de Belgique, kam Royal Dream, nach ungünstigem Rennverlauf, nicht über eine Platzierung hinaus. Es siegte Yarrah Boko, der aber aufgrund einer Verletzung beim Prix d’Amerique nicht an den Start gehen kann.
Als größten Konkurrenten von Ready Cash sehen die Buchmacher Maharajah, der beim Prix d’Amerique 2010 Zweiter wurde und im Vorjahr auf Rang 4 einlief. Seither hat der schwedische Hengst seine vier Starts in Schweden siegreich abgeschlossen, traf dabei aber nur auf mindere Konkurrenz. Beim Prix de Belgique zeigte sich Maharajah dann erstmals gegen wirkliche Gegner, wollte oder konnte an diesem Tag aber nicht besser, kam als 9ter ins Ziel, so dass über seine derzeitige Form nur spekuliert werden kann.
Raja Mirchi, ein weiterer Gast aus Schweden, wurde beim Prix de Bourgogne mal wieder disqualifiziert, siegte am 13. Januar dann aber beim Prix Tenor de Baune so souverän, dass man ihn nicht übersehen kann.
Zum Favoritenkreis zählt natürlich auch der Vorjahreszweite Roxane Griff, der Ready Cash bei der anschließenden Revanche im Prix de Paris im Februar über 4150 Meter besiegt hatte und im November auch das Vorbereitungsrennen Prix de Bretagne für sich entscheiden konnte. Beim Prix de Bourgogne enttäuschte Roxane Griff nun aber auf Platz 7.
Aufgrund seiner Gewinnsumme ist Main Wise As beim Prix d’Amerique startberechtigt. Er war dort im Vorjahr nur Neunter geworden und jüngst beim Prix de Bourgogne überraschend nur auf Rang 6 gelaufen, aus der Welt ist er aber nicht.
Ebenfalls durch ihre Gewinnsumme ist Save The Quick startberechtigt. Sie war beim wichtigsten Rennen der Trabreiter, dem Prix de Cornulier, im Januar 2012 Zweite, eine Woche später beim Prix d’Amerique allerdings nur auf Platz 8 gelandet.

Bei dem am 27. Januar 2013 über die 2700 Meter ausgetragenen Prix d’Amerique gehen 18 Pferde an den Start, die gesamte Gewinnsumme beträgt 1 Millionen Euro. Automatisch qualifiziert sind die Sieger des Criterium Continental (30. Dezember 2012) und des Prix Tenor de Baune (13. Januar 2013). Weiterhin qualifizieren sich die sechs punktbesten Pferde aus den vier Vorbereitungsrennen (4 "B"): Prix de Bretagne (17. November 2012), Prix du Bourbonnais (8. Dezember 2012), Prix de Bourgogne (30. Dezember 2012) und Prix de Belgique (13. Januar 2013). Hinzu kommen Pferde die anhand ihrer gewonnenen Preisgelder ermittelt werden.

  Prix de Bretagne  Prix du Bourbonnais 
1.  Roxane Griff  Ready Cash
2.  Quoumba De Guez  Royal Dream
3.  Royal Dream  Qwerty
4.  Tiego D'etang  Leben Rl
5.  Quarcio Du Chene  Reve de Beylev




Prix de Bourgogne  Prix de Belgique
1.  Ready Cash  Yarrah Boko
2.  Royal Dream  Roxana de Barbray
3.  Timoko  Royal Dream
4.  Tiego d'Etang  Quoumba de Guez
5.  Qwerty  Reve de Beylev




Punktestand "4B"
1.  Ready Cash 24
2.  Royal Dream 20
3.  Roxane Griff 12
4.  Yarrah Boko 12
5.  Quoumba De Guez 8
6.  Roxana de Barbray 6
7.  Qwerty 5
8.  Timoko 4
9.  Tiego D'Etang 4
10.  Rêve de Beylev 2
11.  Leben Rl 2
12.  Quarcio Du Chene 1

Startfeld:
Nr. Name Alter Fahrer Bestzeit Gewinn
1 Un Mec d'heripre 5 F. Souloy 1'10"3 411 330€
2 Roxana de Barbray 8 R. Donati 1'12"6 518 240€
3 Tiego d'Etang 6 C. Bigeon 1'11"0 681 480€
4 Raja Mirchi  6 L. Kolgjini 1'11"0 756 648€
5 Vanika du Ruel 4 F. Anne 1'11"6 702 960€
6 Reve de Beylev 8 S. Guarato 1'09"5 849 210€
7 Punchy 10 F. Terry 1'11"2 859 927€
8 Royal Dream 8 P. Moulin 1'10"7 862 210€
9 Quoumba de Guez 9 J.M. Bazire 1'10"6 886 040€
10 Noras Bean 8 U. Stenstromer 1'11"3 793 034€
11 The Best Madrik 6 J.E. Dubois 1'11"0 1 093 310€
12 Quarcio du Chene 9 B. Goop 1'10"6 1 066 579€
13 Save The Quick 7 F. Leblanc 1'11"5 1 208 276€
14 Timoko 6 R. Westerink 1'10"9 1 221 230€
15 Main Wise As 7 M. Lenders 1'10"5 1 257 480€
16 Roxane Griff 8 S. Guarato 1'10"7 1 551 318€
17 Maharajah 7 S. Hultman 1'10"3 1 889 071€
18 Ready Cash 8 T. Duvaldestin 1'10"3 3 281 800€



Klassiker Termine

25.06.
Irish Derby
26.06.
Takarazuka Kinen
10.07.
Deutsches Derby
06.08.
Whitney Handicap
06.08.
Hambletonian
07.08.
Preis der Diana
07.08.
Deut. Traber-Derby
13.08.
Arlington Million
13.08.
Ã…by Stora Pris
27.08.
Travers Stakes
04.09.
Svenskt Trav-Derby
10.09.
St Leger Stakes (GB)
02.10.
Prix l’Arc de Triomphe
14.10.
Grand Prix de l'UET
15.10.
Caulfield Cup
22.10.
Cox Plate
30.10.
Tenno Sho (Autumn)
05.11.
Breeders' Cup Classic
08.11.
Melbourne Cup
27.11.
Japan Cup
25.12.
Arima Kinen
26.12.
King George Chase

 






copyright (c) 2012 - 2016