pferderennen

Prix d'Amerique 2014

26. Januar 2014 - Trabfahren, 2.700 Meter, 4-10jährige Pferde, Paris-Vincennes



Zeit Alter Trainer Fahrer Quoten
1. Maharajah 01:13,3 9 S. Hultman Ö. Kihlström 9,7
2. Up And Quick 01:13,4 6 F. Leblanc J-M. Bazire 3,3
3. Yarrah Boko 01:13,8 9 T. Anderssen P. Vercruysse 20
4. Roxane Griff 01:13,8 9 S. Guarato E. Raffin 22
5. Timoko 01:13,9 7 R. Westerink J. Verbeeck 26
6. Uhlan du Val 01:14,0 6 C. Megissier C. Megissier 51
7. Royal Dream 01:14,1 9 P. Moulin J-P. Dubois 30
8. Quinoa du Gers 01:14,2 10 F. Souloy M. Abrivard 100
9. Tiego d'Etang 01:14,3 7 C. Bigeon C. Bigeon 15
10. Vanika du Ruel 01:14,3 5 F. Anne F. Anne 100
11. Triode de Felliere 01:14,6 7 J.P. Marmion A. Barrier 11
12. Nest Effe 01:14,9 7 H. Ehlert R. Vecchione 100
13. The Best Madrik 01:15,1 7 J-E. Dubois J-E. Dubois 9,4
14. Mack Grace SM 01:15,1 8 L. Colletti R. Andreghetti 37
15. Reve de Beylev 01:15,2 9 S. Guarato D. Locqueneux 100

Soleil du Fosse
8 T. Duvaldestin T. Duvadestin 100

Save The Quick
8 F. Leblanc F. Ouvrie 3,3

Ready Cash
9 T. Duvaldestin F. Nivard 3,6

Vorbericht vom 23. Januar 2014

Wenn in Paris am letzten Sonntag im Januar das prestigeträchtigste Trabrennen der Welt über die Bühne geht, dann ist es durchaus möglich, dass Ready Cash den Grand Prix d'Amerique zum dritten Mal gewinnt, Gegner die dem "Monsieur" diesen Triumph streitig machen könnten drängen sich nicht gerade auf.

Texas Charm, der als sein größter Konkurrent erwartet wurde, kann aufgrund eines Haarrisses nicht teilnehmen und Titelverteidiger Royal Dream, der Ready Cash beim Prix d'Amerique 2013 auf Platz 2 verwiesen hatte, enttäuschte in diesem Winter bislang völlig. Möglich, dass er aus taktischen Gründen zurückgehalten wurde und sich am Sonntag in ganz anderer Form präsentieren wird.
Da auch "große Tiere" wie Timoko, Save The Quick oder The Best Madrik in letzter Zeit kaum überzeugten, sind potentielle Gegner schwer auszumachen. Immerhin Roxane Griff ließ eine Woche vor dem Prix d'Amerique mit einem Sieg im Prix de Cornulier, dem wichtigsten Trabreiten der Welt, aufhorchen. Die Stute war 2012 beim Prix d'Amerique Zweite geworden, hatte in letzter Zeit vor dem Sulky aber kaum Form verraten. Überhaupt gelang es erst zwei Pferden nach einem Sieg im Prix de Cornulier eine Woche später auch den Prix d'Amerique zu gewinnen.

Ernstzunehmen wäre in Bestform sicherlich Maharajah, er war beim Prix d'Amerique schließlich schon in früheren Jahren weit nach vorne gefahren. Nach sechsmonatiger Verletzungspause hatte der Veteran aus Schweden Ende Oktober ein eindrucksvolles Comeback gegeben, als er die Owners Trophy in Solvalla mit neuem nationalem Rekord gewann. Den letzten Test am 11. Januar beim Bulwarks Lopp schloss er allerdings nur mit einem 4. Platz ab. Ähnlich wie Ready Cash sollte Maharajah kurz vor dem großen Rennen wohl nicht an seine Grenzen gehen, wirklich sicher kann man sich bei Stefan Hultmans 9-jährigem Hengst aber nie sein.

Einige jüngere Pferde konnten in den zum Prix d’Amerique qualifizierenden „B-Rennen“ auf sich aufmerksam machen. Anfang November gewann Uhlan du Val den Prix de Bretagne vor seinem Altersgenossen Up and Quick, dem Prix de Paris Zweiten Tiego d'Etang und Roxane Griff. Anschließend wurde er beim Prix du Bourbonnais nur von der 53:1 Außenseiterin Triode de Felliere besiegt, die diese Leistung anschließend in einem sehr schnell gelaufenen Prix de Bourgogne mit Rang 2 hinter Texas Charm zu bestätigen wusste.

Das letzte der vier B-Rennen, den Prix de Belgique, holte sich wie schon 2013 Yarrah Boko. Erstaunlich, dass ihm dieser Erfolg nach einer dreimonatigen Pause auf Anhieb gelang, die ganz große Konkurrenz war zwei Wochen vor dem großen Rennen allerdings schon nicht mehr am Start.

Ebenfalls am 12. Januar sicherte sich Up and Quick sein Ticket für den Prix d’Amerique mit dem Gewinn des Prix Ténor de Baune. Dieser Erfolg über die 2.700 Meter gelang dem Sechsjährigen so eindrucksvoll, dass er womöglich der gesuchte Gegner für Ready Cash sein könnte.

Mit Mack Grace SM und Nesta Effe bereichern zwei Pferde aus Italien den Prix d'Amerique. Letztgenannter von Holger Ehlert trainierte Hengst hatte sich zu Beginn des Jahres in Skandinavien gegen die Weltspitze behauptet, wurde beim Elitloppet 2013 immerhin Siebter. Mack Grace SM gewann seine letzten 13 Rennen, siegte jedoch noch nie außerhalb Italiens und trifft nun auf ganz andere Qualität.

Seit 1920 der Grand Prix d’Amerique zum ersten Mal ausgetragen wurde, ist es vier Pferden gelungen dieses Rennen dreimal zu gewinnen (Uranie, Roquépine, Bellino II, Ourasi), Ourasi gelang dies 1990 sogar ein viertes Mal.

Quoten für den Prix d’Amerique 2014 findet man bei RaceBets.com

english version


Prix de Belgique - 12.1.2014 - 2850 m



Fahrer Zeit Quote
1. Yarrah Boko P. Vercruysse 1'14''4 6,8
2. Univers de Pan P. Daugeard 1'14''4 2,8
3. Soleil du Fosse T. Duvaldestin 1'14''6 10
4. Save The Quick J.M. Bazire 1'13''9 27
5. Roxana de Barbray E. Raffin 1'14''6 15
6. The Best Madrik J.E. Dubois 1'14''0 36
7. Vanika du Ruel F. Anne 1'14''7 29
8. Reve de Beylev D. Locqueneux 1'14''8 26
9. Marielles M. Abrivard 1'14''9 7,5





Prix du Bourgogne - 29.12.2013 - 2100 m



Fahrer Zeit Quote
1. Texas Charm J. Dubois 1'10"0 3,1
2. Triode de Felliere A. Barrier 1'10"1 22
3. Ready Cash F. Nivard 1'10"4 2,6
4. Tiego d'Etang C.J. Bigeon 1'10"4 46
5. Roxane Griff E. Raffin 1'10"5 52
6. Marielles M. Abrivard 1'10"5 54
7. The Best Madrik J.E. Dubois 1'10"5 112
8. Up And Quick J.M. Bazire 1'10"6 15
9. Timoko J. Verbeeck 1'10"6 6,3





Prix du Bourbonnais - 07.12.2013 - 2850 m



Fahrer Zeit Quote
1. Triode de Felliere A. Barrier 1'14"6 53
2. Uhlan du Val C. Megissier 1'14"6 8,3
3. Soleil du Fosse T. Duvaldestin 1'14"8 48
4. Marielles M. Abrivard 1'14"8 29
5. Texas Charm J. Dubois 1'14"8 4,7
6. Tiego d'Etang C. Bigeon 1'14"9 3,8
7. Ready Cash F. Nivard 1'14"2 3,3
8. Santa Rosa France W. Bigeon 1'14"9 34
9. Royal Dream J.P. Dubois 1'14"3 58





Prix de Bretagne - 16.11.2013 - 2700 m



Fahrer Zeit Quote
1. Uhlan du Val C. Megissier 1'12"9 10
2. Up And Quick F. Nivard 1'13"1 13
3. Tiego d'Etang C. Bigeon 1'13"2 2,8
4. Treskool du Caux T. le Beller 1'13"3 5,7
5. Roxane Griff E. Raffin 1'13"3 5
6. Quinoa du Gers M. Abrivard 1'13"4 53
7. Reve de Beylev D. Locqueneux 1'13"4 59
8. Quoumba de Guez J.M. Bazire 1'13"5 9,6
9. Vanika du Ruel F. Anne 1'13"7 72

Punktestand der vier B-Rennen:

1. Triode de Felliere 18
2. Uhlan du Val 18
3. Texas Charm 13
4. Yarrah Boko 12
5. Soleil du Fosse 7
6. Tiego d'Etang 6
7. Univers de Pan 6
8. Up And Quick 6
9. Ready Cash 4
10. Marielles 3
11. Roxane Griff 2
12. Save The Quick 2
13. Treskool du Caux 2
14. Roxana de Barbray 1

Die sechs punktbesten Pferde der vier B-Rennen
qualifizieren sich für den Prix d'Amerique.


Weitere Infos zum Grand Prix d'Amerique.

© 2012 - 2017 Copyright